Amalgam braucht heute niemand mehr in seinem Mund!

sprechstunde

Kein Thema wurde in den letzten Jahrzehnten so kontrovers diskutiert wie die Verwendung von Amalgam. Über Jahrzehnte war Amalgam ein probates Mittel für die schnelle und kostengünstige Zahnversorgung.

Schon seit über 150 Jahren werden Löcher mit diesem Gemisch aus Silber und Quecksilber gestopft. Es lässt sich schnell und einfach anwenden und hält lange. Die moderne Zahnmedizin hat mit Amalgam längst nichts mehr zu tun: Giftiges Quecksilber kann sich aus den Füllungen lösen, das Metall sammelt sich im Körper an. Dennoch tragen auch heute noch viele Menschen Amalgamfüllungen in ihren Zähnen.

Almalgam kann gesundheitliche Beschwerden hervorrufen

Wenn Sie unter Beschwerden wie Allergien, Migräne, Chronische Müdigkeit, Konzentrationsmängel oder Nervosität leiden, könnte Amalgam eine Ursache sein.

Lassen Sie sich beraten - wir kennen alle Möglichkeiten zur Sanierung von Amalgamfüllungen und erläutern gerne in einem persönlichen Gespräch alle Möglichkeiten.

Wir kooperieren mit Heilpraktikern und arbeiten interdisziplinär Hand in Hand und können ebenso schnelle wie qualitativ hochwertige Alternativen zu Amalgam anbieten – zum Beispiel vollkeramische CEREC Füllungen.

Vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Termin unter Telefon 0911 / 766 52 52 oder über unser Terminformular.